Movies List

13-01-1919
Los Angeles, California, USA
40
First Love
Killer Bud

Actor Filmography

Showing 1 to 10 of 40 movies
Killer Bud
Killer Bud ( English )
Artist: Corin Nemec , Caroline Keenan
Mumford
Mumford ( English )
Director: Colleen Atwood
Music Director:
Release date: 24-09-1999
Sealed with a Kiss
Sealed with a Kiss ( English )
Director: Jeff Arch
Music Director:
Release date: 19-09-1999
BASEketball
BASEketball ( English )
Director: David Zucker
Music Director: Ira Newborn
Release date: 28-07-1998
Beavis and Butt-Head Do America
Director: Mike Judge , Mike Baez , John Rice , Tony Kluck , Bill Moore , Brian Mulroney , Ben Price , Ilya Skorupsky , Dave Hughes
Music Director: Mike Judge
Release date: 15-12-1996
Joe Versus the Volcano
Artist: Tom Hanks , Meg Ryan , Lloyd Bridges , Dan Hedaya , Ossie Davis
Director: Colleen Atwood
Release date: 09-03-1990
Caddyshack II
Caddyshack II ( English )
Director: Neil Canton
Music Director: Glenn Daniels
Release date: 22-07-1988
Perry Mason: The Case of the Sinister Spirit
Director: Richard Lang
Release date: 24-05-1987
Big Trouble
Big Trouble ( English )
Director: Warren Munson , Sam Shaw
Music Director:
Release date: 30-05-1986
Hollywood Wives
Hollywood Wives ( English )
Artist: Candice Bergen , Joanna Cassidy , Mary Francis Crosby , Angie Dickinson , Steve Forrest
Director: Stephanie Powers
Release date: 18-02-1985
Showing 1 to 10 of 40 movies

Biography

Robert Stack (* 13. Januar 1919 in Los Angeles; † 14. Mai 2003 in Beverly Hills, Kalifornien; eigentlich Charles Langford Modini Stack) war ein US-amerikanischer Schauspieler mit einer über 60-jährigen Film- und Fernsehkarriere. Robert Stack kam 1939 zu den Universal Studios. Bereits sein erster Film First Love brachte ihm Aufmerksamkeit: Er gab dem jugendlichen Filmstar Deanna Durbin ihren ersten Leinwandkuss, um dieses „Ereignis“ sorgten die Universal-Produzenten mit langen Presseberichten und vielen getesteten Schauspielern für jede Menge Publicity. Er etablierte sich als Schauspieler und trat im folgenden Jahr als junger Nationalsozialist in Tödlicher Sturm neben James Stewart auf. In den ersten zehn Jahren seiner Filmkarriere spielte Stack vor allem in Western und Kriegsfilmen. 1942 war er in Ernst Lubitschs Film Sein oder Nichtsein als polnischer Fliegerleutnant zu sehen. Wegen seiner Erfahrung als Schütze machte er während des Zweiten Weltkrieges als Schießinstrukteur bei der United States Navy seinen Dienst. Nach dem Einsatz kehrte er mit Rollen in Filmen wie Fighter Squadron mit Edmond O’Brien oder A Date with Judy mit Elizabeth Taylor auf die Leinwand zurück. 1952 spielte Stack die Hauptrolle in Bwana, der Teufel, der ersten Film-Großproduktion in 3D. 1954 war er in der zweiten Hauptrolle an der Seite von John Wayne in William A. Wellmans Fliegerdrama Es wird immer wieder Tag zu sehen. Zwei Jahre später feierte Stack einen seiner größten Erfolge mit Douglas Sirks Drama In den Wind geschrieben. Für seine Darstellung des alkoholkranken Playboys Kyle Hadley erhielt er eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller. Ab Ende der 1950er-Jahre wandte sich Stack immer mehr dem Fernsehen zu, so spielte er die Hauptrolle in der erfolgreichen Dramaserie Die Unbestechlichen, von der zwischen 1959 und 1963 rund 120 Folgen entstanden. Die Unbestechlichen handelte vom Kampf zwischen Polizisten und Gangstern in Chicago während der Prohibitionszeit und brachte Stack unter anderem einen Emmy Award ein. Es folgten für Stack weitere Hauptrollen in den Fernsehserien The Name of the Game (1968–1971), Most Wanted (1976) und Strike Force (1981). Der vielsprachige Stack übernahm 1966 auch die Hauptrolle im deutschsprachigen Film Die Hölle von Macao neben Elke Sommer, daneben spielte er auch in französisch- oder italienischsprachigen Produktionen. Mit fortgeschrittenem Alter übernahm Stack auch häufig selbstironische Rollen – die sein Image als „harter Mann“ persiflierten – in Filmen wie 1941 – Wo bitte geht’s nach Hollywood, Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug oder Caddyshack II. Auch in Zeichentrickfilmen war er mit seiner Stimme zu hören. Zwischen 1987 und 2002 war er Moderator der Fernsehserie Unsolved Mysteries, die sich geheimnisvollen Mordfällen widmete. Er arbeitete bis zu seinem Tod als Schauspieler

Popular Co-Stars of

Rock Hudson
3 Movies
Dorothy Malone
3 Movies
Robert J. Wilke
3 Movies
Bess Flowers
3 Movies
Julie Bishop
2 Movies

You may also be interested in

Share Your Comments About

Related Tags

List of Movies, films list, first film, latest film, upcoming films, movie database, Filmography