Montgomery Clift Movies List

Montgomery Clift
Montgomery Clift
17-10-1920
Omaha, Nebraska, USA
15
The Heiress

Actor Montgomery Clift Filmography

Showing 1 to 10 of 15 movies
Montgomery Clift
Montgomery Clift ( English )
Artist: Montgomery Clift
Director: Claudio Masenza
Release Year: 1983
The Defector
The Defector ( English )
Director: Raoul Coutard
Music Director: Paul Thomas
Release date: 20-10-1966
Freud: The Secret Passion
Artist: Montgomery Clift , Susannah York , Larry Parks , Susan Kohner , Fernand Ledoux
Director: John Huston
Music Director: Jerry Goldsmith
Release date: 12-12-1962
Judgment at Nuremberg
Judgment at Nuremberg ( English )
Director: Abby Mann , Ivan Volkman , Wayne Fitzgerald
Music Director: Ernest Laszlo
Release date: 19-12-1961
The Misfits
The Misfits ( English )
Artist: Clark Gable , Marilyn Monroe , Montgomery Clift , Thelma Ritter , Eli Wallach
Director: John Huston
Music Director: Alex North
Release date: 01-02-1961
Wild River
Wild River ( English )
Artist: Montgomery Clift , Lee Remick , Jo Van Fleet , Albert Salmi , Jay C. Flippen
Director: Elia Kazan
Release date: 01-05-1960
Suddenly, Last Summer
Suddenly, Last Summer ( English )
Music Director: Malcolm Arnold , Buxton Orr
Release date: 22-12-1959
The Young Lions
The Young Lions ( English )
Artist: Marlon Brando , Montgomery Clift , Dean Martin , Hope Lange , May Britt
Director: Irwin Shaw
Music Director: Dorothy Spencer
Release date: 02-04-1958
Lonelyhearts
Lonelyhearts ( English )
Artist: Montgomery Clift , Myrna Loy , Robert Ryan , Dolores Hart , Maureen Stapleton
Director: Vincent J. Donehue
Release Year: 1958
Raintree County
Raintree County ( English )
Artist: Elizabeth Taylor , Montgomery Clift , Eva Marie Saint , Nigel Patrick , Rod Taylor
Director: Millard Kaufman
Music Director: Robert Surtees
Release date: 20-12-1957
Showing 1 to 10 of 15 movies

Montgomery Clift Biography

Edward Montgomery Clift (* 17. Oktober 1920 in Omaha, Nebraska; † 23. Juli 1966 in New York City, New York) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler. Er war einer der ersten, die sich dem Method Acting verschrieben haben. Clift verkörperte besonders häufig sensible und tragische junge Männer; im Laufe seiner vergleichsweise kurzen Filmkarriere erhielt er insgesamt vier Oscar-Nominierungen. Seinen ersten Film drehte er 1948 unter der Regie von Howard Hawks. Er trat in dem Western Red River an der Seite von John Wayne und Walter Brennan auf in der Rolle des Matthew Garth, des Adoptivsohns des von John Wayne dargestellten Großranchers Tom Dunson. Der Film selbst machte den 28-Jährigen über Nacht zum Star, dem eine große Zukunft vorausgesagt wurde. Seine erste Oscar-Nominierung erhielt Clift für seine Rolle in Die Gezeichneten aus demselben Jahr, in dem er einen GI spielte, der sich im Nachkriegsdeutschland eines Prager Jungen annimmt, der von seinen Eltern getrennt wurde. Der im Oktober 1949 gedrehte Film Ein Platz an der Sonne brachte Clift eine weitere Oscar-Nominierung. In dem Krimi Ich beichte von 1953, bei dem Alfred Hitchcock Regie führte, spielte Clift einen Priester, der unter Mordverdacht gerät. Im Anschluss daran entstand unter der Regie von Fred Zinnemann der Film Verdammt in alle Ewigkeit. Für die Rolle des Soldaten Prewitt, der auf seiner Individualität beharrt, wurde Montgomery Clift zum dritten Mal für einen Oscar nominiert. Im Jahr 1956 – während der Dreharbeiten zu dem Epos Das Land des Regenbaums – erlitt Clift einen schweren Autounfall, von dem er sich psychisch nie mehr erholt hat. In Die jungen Löwen spielte er 1958 an der Seite von Dean Martin und Marlon Brando. In seinem dritten Film mit Elizabeth Taylor, Plötzlich im letzten Sommer, der Verfilmung eines Bühnenstücks von Tennessee Williams, spielte Clift einen Gehirnchirurgen, der auf Anweisung einer reichen Tante (Katharine Hepburn) bei deren Nichte (Elizabeth Taylor) eine Lobotomie vornehmen soll, damit diese nichts über den Tod ihres homosexuellen Vetters verraten kann. In dem Drama Misfits – Nicht gesellschaftsfähig von 1961 spielten Montgomery Clift, Clark Gable und Eli Wallach drei im Leben gescheiterte Männer, die sich in eine von Marilyn Monroe verkörperte junge Frau verlieben. Der Film entstand unter der Regie von John Huston nach einem Originaldrehbuch von Arthur Miller. Clift erhielt für seine Rolle eines Behinderten, der von den Nationalsozialisten zwangssterilisiert worden war, in dem Film Urteil von Nürnberg eine weitere Oscar-Nominierung (diesmal als bester Nebendarsteller) sowie eine BAFTA- und eine Golden-Globe-Nominierung. Unter der Regie von John Huston spielte er in Freud den Psychiater Sigmund Freud. Huston hatte jedoch Probleme mit Clifts Homosexualität, nachdem diese für ihn offenkundig geworden war, und schrieb Clifts Textpassagen immer wieder um. Eine Reihe von Klagen zwischen Clift und dem Studio hatten zur Folge, dass Clift vier Jahre lang keinen Film mehr drehen konnte. Clift erhielt in der Angelegenheit schließlich Recht. Sein letzter Film war 1966 der Agentenfilm Lautlose Waffen. Quelle: Wikipedia

Popular Co-Stars of Montgomery Clift

Bess Flowers
3 Movies
Burt Lancaster
3 Movies
Elizabeth Taylor
3 Movies
Ben Wright
2 Movies
Edward Binns
2 Movies

You may also be interested in

Share Your Comments About Montgomery Clift

Related Tags

Montgomery Clift List of Movies, Montgomery Clift films list, Montgomery Clift first film, Montgomery Clift latest film, Montgomery Clift upcoming films, Montgomery Clift movie database, Montgomery Clift Filmography